COVID-19

Liebe Freunde und Unterstützer des Kinderhospiz Mitteldeutschland,

die aktuelle Entwicklung angesichts des Coronavirus (COVID-19) hat massive Auswirkungen auf unser Hilfsangebot im Kinderhospiz Mitteldeutschland.
Das Virus hat sich in kürzester Zeit weltweit ausgebreitet. Unser oberstes Ziel ist es, alles daran zu setzen, weitere Infektionen zu vermeiden. Gerade im Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland nehmen wir diese Verantwortung sehr ernst. Für die uns anvertrauten Gäste besteht ein erhöhtes Schutzbedürfnis. Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen gehören zu einer besonderen Risikogruppe. Grundsätzlich besteht für Menschen, die in Hospiz- und Palliativeinrichtungen begleitet werden, ein stark erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen, durch ihr ohnehin schon geschwächtes Immunsystem. Daher werden in den Häusern verschiedene Maßnahmen ergriffen, denn alle Personen können potenzielle Überträger des Coronavirus SARS-CoV-2 sein, auch wenn sie keinerlei Symptome aufzeigen.

Die Betreuung der betroffenen Familien hat für uns die oberste Priorität – um dies zu gewährleisten, setzen wir auf den Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Eigenverantwortung. Fast täglich werden die Entwicklungen in Bezug auf COVID-19 neu bewertet, um gegebenenfalls erweiterte Maßnahmen zu beschließen.
Der ständige Dialog zwischen dem Träger und den öffentlichen Stellen bildet dabei die Grundlage.

Ich bin unseren zahlreichen Spendern und Förderern von ganzem Herzen dankbar, dass sie uns auch in solchen schwierigen Situationen zur Seite stehen. Besonders wünsche ich betroffenen Kindern und ihren Familien, meinen Kolleginnen und Kollegen aus Pflege, Beratung und Betreuung, allen ehrenamtlich Aktiven sowie Spendern und Förderern viel Gesundheit und viel Kraft für die bevorstehende Zeit.

FRANKA BENNEWITZ
Pflegedienstleitung im Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland

In dieser schwierigen Zeit sind wir ganz besonders auf Deine Hilfe angewiesen!
Gemeinsam machen wir uns stark für totkranke Kinder.