Schweinerei im Kinderhospiz

Wildschwein
Oskar zu Besuch

Klein, gestreift und ziemlich borstig: Oskar, ein kleines Wildschwein, war diesen Sommer ein ungewöhnlicher Besucher, aber ein gern gesehener. Im Frühjahr hatte Förster Mario Klein den Frischling im Wald gefunden, allein, unterkühlt und hungrig. Er nahm den kleinen Racker mit zu sich nach Hause und päppelte ihn auf. Fit und mit viel Bewegungsdrang besuchte Oskar unsere Familien. Nur wenige unserer kleinen Gäste waren einem Wildschwein zuvor so nahegekommen und auch bei den Großen sorgte Oskar für Begeisterung. Egal, ob Gastfamilien oder Personal, alle waren von dem tierischen Besuch entzückt. Regelmäßig besuchten uns Förster Klein und sein Begleiter und zauberten allen, die bei den tierischen Treff en dabei waren, ein breites Lächeln ins Gesicht. „Jedes unserer Gastkinder nimmt Oskar anders wahr. Aber alle freuen sich über den Frischling“, sagte unsere Kinderhospiz-Koordinatorin Franziska Heber in einem Interview mit dem Mitteldeutschen Rundfunk. So schaffte es Oskar sogar in ›SPIEGELonline‹, BILD, ›FocusOnline‹ oder auch ins TV. Und in der Tat: Oskar hielt uns in seinem Bann und bestimmte einen Sommer lang das Leben in unserem Haus ein kleines bisschen mit.

SPENDEN UND HELFEN

ALTRUJA-PAGE-D74B

Bitte beachte, dass wir bei Spenden über das SEPA-Lastschriftverfahren Zuwendungsbestätigungen erst nach einer 8-wöchigen Frist ausstellen dürfen!