Ein Ort für besondere Momente

Familie Hempel kommt aus Dresden.
Bereits seit vielen Jahren sind sie Gäste unseres Kinderhospizes.

Was ist das Besondere an Flori?

»Bei Flori muss immer etwas los sein. Er mag Trubel, dann hat er Spaß und lacht. Seine genaue Krankheit kennen wir nicht. Wir leben seit 10 Jahren ohne Diagnose. Wir wissen nur, dass es sich um eine neuromuskuläre Krankheit handelt. Alle Muskeln sind davon betroff en und Flori kann seine Muskelspannung nicht halten. Er kann sich kaum bewegen und hat Einschränkungen beim Schlucken und Atmen.«

Was bedeutet es für Euch, ins Kinderhospiz Mitteldeutschland zu kommen?

»Im Kinderhospiz gibt es viele liebe Menschen, die uns in allen Lebenslagen unterstützen. Wir freuen uns das ganze Jahr auf unseren Aufenthalt und wissen, dass wir uns auf die Mitarbeiter verlassen können. Das ist das Wichtigste. Speziell das Pflegepersonal kümmert sich rührend um unseren Kleinen. Diana (37) und ich (40) haben nur hier eine unbeschwerte Zeit für Floris Geschwister Lisa (13) und Annika (7). Das Kinderhospiz ist die einzige Anlaufstelle für Familien wie uns. Dafür sind wir von Herzen dankbar.«




Jetzt spenden und helfen!

ALTRUJA-PAGE-D74B